Weiterbildung für Nachhaltiges Bauen / Frankreich

Um den Enerieverbrauch des Hausbestands zu verringern, wurden in Frankreich Weiterbildungsmaßnahmen für Energieeinsparung für Firmen und Handwerker der Bauwirtschaft (Formation aux économies d’énergies des entreprises et artisans du bâtiment, FEE Bat) installiert. Seit 2006 stellen diese staatlichen Maßnahmen Angebote für Firmen und Arbeiter aus den diversen Branchen der Bauwirtschaft bereit. Ursprünglich initiiert wurde der FEE Bat von der Vereinigung der Französischen Bauwirtschaft. Ein Jahr später, Ende 2007, stieg auch Frankreichs Haupt-Energieanbieter, Electicité de France (EDF) ein.

Die Themen der Weiterbildung im Rahmen des FEE Bat umfassen 3 Module:

  • Schlüsselfaktoren zur Verbesserung der Energie-Performace von Gebäuden
  • Methoden, Werkzeuge und Maßnahmen für einen derartigen Ansatz und der Messung der Energie-Performance
  • Wissen zur Umsetzung und Nutzung von effizienten Technologien zur Verbesserung der Energie-Performance von Gebäuden

Die beiden ersten Module sind für leitendes Personal und Projektmanager etc. vorgesehen. Das dritte Modul behandelt die konkrete Umsetzung und wurde für Personen mit ausführenden Tätigkeiten konzipiert.

In den Jahren 2008 und 2009 nahmen insgesamt 22.000 Personen an den Weiterbildungsmaßnahmen teil. Damit wurde das ursprüngliche Ziel von 50.000 Personen deutlich verfehlt. Nichtsdestotrotz lag das Ziel für 2012 bei weiteren 120.000 Personen.

Auch wenn die Anzahl der angepeilten NutzerInnen nicht erreicht wurde, kann die Maßnahme dennoch als Erfolg angesehen werden. Die Finanzierung stellte die OPCA – eine staatlich anerkannte Behörde für die Eintreibung von Unternehmensbeiträgen für Weiterbildung – für den Bereich Bauen sicher.

 


Quellen:

Eurofound (2011): Industrial relations and sustainability the role of social partners in the transition towards a green economy